Monatsspruch

Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut.

Lukas 15,10

 

Glaubenswort: Verlorenes finden

Liebe Leserinnen und Leser,

dieser Monatsspruch ist der letzte Satz in einem Gleichnis, das Jesus erzählt: Eine Frau verliert eine Münze, die so viel wert ist wie ein Tageslohn. Sie macht Licht und kehrt das ganze Haus, bis sie das Geldstück gefunden hat. Und dann ruft die Frau ihre Freundinnen zusammen und erzählt: von ihrem Erschrecken, als sie merkte, dass etwas fehlt; von ihrer Mühe, die sie sich machte beim Suchen; und von ihrer Freude, als sie die Münze endlich wiedergefunden hatte. Jetzt folgt unser Spruch von der Freude der Engel. Wenn wir also wollen, dass die Engel im Himmel sich über uns freuen, haben wir uns als Sünder zu verstehen, die Buße tun. Aber mit der Geschichte aus dem Gleichnis im Ohr ist das gar nicht so schlimm, wie es klingt.

Es geht damit los, dass etwas verloren geht. In jedem Leben geht etwas verloren. Wenn Menschen aufhören, Kinder zu sein, verlieren sie oft das unbekümmerte Gemüt, den offenen Blick. Nach den ersten schlimmen Erfahrungen im Leben, wie Verlust, Trauer und Schmerz, können sie ihre dank bare, fröhliche Grundhaltung verlieren. Nach dem ersten Scheitern in Ausbildung, Beruf oder Beziehung verlieren sie vielleicht ihr Selbst vertrauen und ihren Mut. Und in dem allen verlieren sie vielleicht sogar die Lust, Gott ihren lieben Vater zu nennen.

Solche Verluste bleiben nicht ohne Folgen, legt uns die Geschichte nahe. Jetzt beginnt eine groß angelegte Suchaktion. In allen Ecken und Winkeln wird nach dem Verlorenen gesucht. Und wenn es endlich wiedergefunden ist, dann ist die Freude groß. Wenn ein Mensch es wagt, trotz Verlusterfahrungen Gott seinen lieben Vater zu nennen, freuen sich die Engel im Himmel!

Ob sie es auch waren, die gesucht haben? Das wird nicht erzählt, aber das ist doch eine schöne Vorstellung: ein Mensch droht verloren zu gehen, und Gott schickt seine Engel los. Das klingt ja so, als wolle Jesus uns, seine Zuhörerinnen und Zuhörer, nicht nur auffordern, uns finden zu lassen, uns verlorene Sünder. Sondern als wolle er uns auch aussenden, damit wir uns an der Suche beteiligen, als seine Engel, als seine Boten. Damit wir uns mitfreuen können über alles Gefundene.

Schauen Sie mal in Ihrem eigenen Leben, was es da an schon Gefundenem gibt – und vielleicht auch an verlorenen Münzen, die erst noch wiedergefunden werden wollen.

Es grüßt Sie herzlich Ihr

< Dietmar Wagner

Herrnhuter Losungen

Es ist keine aktuelle Losung vorhanden, bitte informieren Sie den Webmaster.